Regina Wanger

Regina Wanger

Regina Wanger absolvierte ein Bachelor-Studium in Information Science (BsC) mit Vertiefungsrichtungen Bibliotheks- und Archivwissenschaft an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, HTW, in Chur. Seit 2008 arbeitet sie in der ETH-Bibliothek, zu Beginn in der Formalkatalogisierung, später wechselte sie in das Digitalisierungszentrum der ETH-Bibliothek – das so genannte DigiCenter – wo sie seit 2012 die Leitung innehat. In dieser Funktion ist sie auch verantwortlich für Organisation und Koordination der Zeitschriftenplattform E-Periodica.

Zusammenfassung des Referats

E-Periodica – Angebote und Dienstleistungen im Rahmen einer Plattform für digitalisierte Zeitschriften

E-Periodica ist eine Plattform der ETH-Bibliothek für digitalisierte Zeitschriften und periodisch erscheinende Publikationen aus der Schweiz oder mit Bezug zur Schweiz. Das Zeitschriftenangebot erstreckt sich über verschiedene thematische Bereiche, wie etwa Naturwissenschaften, Geschichte, Architektur oder Kultur. Die Inhalte stehen grundsätzlich frei zur Verfügung und können als PDF heruntergeladen werden. Neueste Ausgaben einer Zeitschrift sind jedoch zum Teil mit einer Sperrfrist versehen.

Die Retro-Bestände der Zeitschriften werden im DigiCenter der ETH-Bibliothek digitalisiert und für die Online-Präsentation strukturiert. Für die Volltextsuche werden OCR-Dateien erstellt. Als Artikel gekennzeichnete Inhalte erhalten bei der Aufschaltung einen Digital Object Identifier (DOI). Sämtliche Metadaten und Bilddateien im Masterformat TIFF werden an der ETH gehostet. Die Kosten für die digitale Aufbereitung der Zeitschriften sowie das Hosting der Daten werden sowohl von den Projektpartnern als auch von der ETH-Bibliothek getragen.

Die Plattform geniesst mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad auch über die Schweizer Grenzen hinaus. Um der grossen und stetig wachsenden Datenmenge gerecht zu werden und den langfristigen Betrieb gewährleisten zu können, wurde im Verlauf der letzten Jahre die IT-Infrastruktur der Plattform umfassend weiterentwickelt. In diesem Zusammenhang erfolgten zudem ein komplettes Redesign sowie ein Rename (von retro-seals zu E-Periodica).

Anlässlich der Tagung wird E-Periodica als Open-Access-Beispiel aus der Praxis vorgestellt, mit Fokus auf Dienstleistungen, Angeboten und Perspektiven.

Referentin in Teil II

E-Periodica – Angebote und Dienstleistungen im Rahmen einer Plattform für digitalisierte Zeitschriften

esense GmbH