Daria Pezzoli-Olgiati

Daria Pezzoli-Olgiati

Daria Pezzoli-Olgiati ist Professorin für Religionswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2010 bis 2016 leitete sie das interdisziplinäre Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik, das gemeinsam von den Universitäten Basel, Fribourg, Lausanne, Luzern, Zürich und dem Collegium Helveticum getragen wird (www.zrwp.ch). Sie hat Theologie und Religionswissenschaft an der Universität Freiburg/CH und Zürich studiert. Die Dissertation verfasste sie im Fach Neues Testament (1996) und die Habilitation in Religionswissenschaft (2002) an der Universität Zürich. 2004 erhielt sie eine Förderungsprofessur des Schweizerischen Nationalfonds für Religionswissenschaft und gründete die interdisziplinäre Forschungsgruppe «Medien und Religion» (www.religionswissenschaft.uzh.ch/medien). Dank Forschungsaufenthalten in Rom, Oxford und Trient konnte sie andere akademische Umfelder und Disziplinen kennenlernen. Ihre Forschungsinteressen fokussieren das Verhältnis von Religionen und Medien, Visualität, Gender und Raum. Ihre akademische Arbeit zielt nicht nur auf das Studium und die Vertiefung der Religionswissenschaft, sondern auch auf die Vermittlung von Wissen in der Lehre und politischer Reflexion über die Rolle geisteswissenschaftlicher Arbeit. Mehr Informationen über Forschungsschwerpunkte und Publikationen finden sich auf www.pezzoli-olgiati.ch. 2015 gründete sie mit Prof. Dr. Christian Wessely (Universität Graz) das Open-Access Journal for Religion, Film and Media, eine Zusammenarbeit verschiedener europäischer Universitäten und dem Verlag Schüren in Marburg (www.jrfm.eu).

Podiumsteilnehmerin

Podiumsdiskussion: Fördermöglichkeiten für geistes- und sozialwissenschaftliche Open-Access-Zeitschriften in der Schweiz: Wo und inwiefern besteht Handlungsbedarf?

L Program
esense GmbH