Fragestellung und Zielsetzungen

Fragekomplexe

Drei Fragekomplexe stehen dabei im Vordergrund:

  1. Wie funktionieren gute Open-Access-Zeitschriften? Welche Best Practice-Beispiele gibt es?
  2. Welche Lösungen, Unterstützungsangebote und Finanzierungsmöglichkeiten bestehen bereits für Open Access-Zeitschriften?
  3. Wo gibt es Lücken, wo besteht Handlungsbedarf?

Die Tagung adressiert die beiden ersten Hauptfragen mit den drei Themenblöcken “Best Practices für Open-Access-Zeitschriften”, “Infrastrukturen und Dienstleistungen für Open-Access-Zeitschriften” sowie “Finanzierungsmöglichkeiten”, während die Frage des Handlungsbedarfs in einer Podiumsdiskussion mit den zentralen Anbietern der Infrastrukturen und Dienstleistungen erörtert wird.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an einen Personenkreis, der in irgendeiner Form in den wissenschaftlichen Publikationsprozess eingebunden und mit Fragen des Open Access beschäftigt ist. Überdies sind die Träger von Periodika, die institutionellen Vertretungen der Forschungsförderung und -programme, der Hochschulen und Hochschulbibliotheken, der OA-Plattformen sowie der Verlage angesprochen.

esense GmbH